Zum Inhalt springen

Aktionswoche Schuldnerberatung: Online-Ratenkäufe sind Risiko

Viele Menschen tätigen Ratenkäufe über Internet-Anbieter und können dadurch leicht in die Überschuldung geraten
Datum:
11. Juni 2024
Von:
Susanne Zöhler

Die am 10. Juni beginnende „Aktionswoche Schuldnerberatung“ unter dem Motto „Buy now –Inkasso später“ macht dieses Thema publik. Vor allem junge Menschen unterschätzen das Risiko, das von Angeboten ausgeht, jetzt etwas im Internet zu bestellen und es erst später zu bezahlen. „Unter dem verlockenden Namen ‚Buy Now, Pay Later‘ können Beträge bequem per scheinbar kleiner Rate gezahlt werden. Jedoch verlieren viele Menschen dann den Überblick über ihre ausstehenden Zahlungen. In der Folge können sie besonders bei geringem Einkommen ihre Raten nicht mehr finanzieren und gleiten in die Verschuldung. Dann heißt es tatsächlich ‚Buy now –Inkasso später‘“, kritisiert Joachim Schäferbarthold, Verantwortlicher für Schuldnerberatung im Diözesan-Caritasverband Trier. Bundesweite Programme, wie zum Beispiel das gemeinsame Projekt der Caritas und der ING Deutschland „Young Finance“, das jungen Menschen unter anderem den nachhaltigen Umgang mit Finanzen vermittelt, sind hilfreich.

Auch Caritasverbände im Bistum Trier beteiligen sich daran.

 

Die Schuldnerberatungsstellen haben generell eine seit Jahren steigende Nachfrage nach Hilfe, wie es Umfrageergebnisse der AG Schuldnerberatung der Verbände vom Mai 2023 zeigen. Deutlich zugenommen hat der Anteil von Personen mit Energie- und Mietschulden. Die Inflation bringt Menschen, die ohnehin in mit ihren knappen Budgets nicht auskommen, finanziell ans Limit. Stark gestiegen ist auch der Anteil von Menschen, die trotz Arbeit in die Überschuldung rutschen. Die Überschuldungsquote lag 2023 bei 8,15 Prozent, laut Schuldneratlas der Creditreform.

 

Menschen in einer Überschuldungssituation brauchen Zugang zur Schuldnerberatung. Der darf nicht abhängig sein von örtlichen Regelungen: Daher fordert die Caritas schon seit vielen Jahren einen Rechtsanspruch auf Schuldnerberatung für alle. Die 18 Schuldnerberatungsstellen in Rheinland-Pfalz und im Saarland beraten kostenlos und niedrigschwellig. Ergänzend zur Beratung vor Ort steht eine Online-Beratung zur Verfügung; hier ist auch eine anonyme Beratung möglich.